Kultur- und Themenabende
grief & companion

Wir veranstalten regelmäßig Kultur- und Themenabende in unserem Institut. Dabei legen wir besonders den Schwerpunkt auf Information und Austausch. So halten wir Lesungen, Vorträge und Workshops rund um den Aspekt der menschlichen Begleitung.

Wir laden Menschen ein, die Geschichten zu erzählen haben oder im Grenzbereichen tätig sind. Wir möchten informieren über Randthemen von Pflege, Sterben und Tod. So gehören für uns Fachvorträge über Demenzerkrankung oder Erben & Vererben genauso dazu wie Trauerarbeit von Männern oder spannende Fälle aus der Rechtsmedizin.

Jeweils mit Schwerpunkt im Frühjahr und Herbst führen wir unsere Abende durch.


11.02.2020   19:00

„Begrabt mich wo Ihr wollt!“  - Ein offener Informationsabend auf dem Rellinger Friedhof

„Begrabt mich wo Ihr wollt!“  - Ein offener Informationsabend auf dem Rellinger Friedhof mit Joerg Vieweg

Die Abschieds- und Bestattungskultur ist im Wandel. Friedhöfe als Orte der Erinnerung befinden sich ebenfalls unter starkem Veränderungsdruck. An diesem Abend wollen wir Fragen aufgreifen und gemeinsam diskutieren.

 „Kann ich meine Urne oder Sarg selber bauen?“ - „Welche Möglichkeiten habe ich unter Bäumen beerdigt zu werden?“ - „Ist ein Sarg auch bei einer Einäscherung erforderlich?“ - „Ist der Abschied vom Körper eines Verstorbenen Menschen wichtig?“ - „Welche Bestattungsformen wird es vielleicht in Zukunft geben?“ u.a. 

Wenn ein geliebter Mensch stirbt, tauchen viele Fragen auf. Wir wollen an diesem Abend einladen sich mit Fragen und Antworten zu beschäftigen, für die es im Alltag oft keinen Platz gibt. Alle Fragen sind erlaubt. Gern können Sie uns auch unter der u.g. eMail Adresse Ihre Fragen für diesen Abend zusenden.

Veranstaltungsort: 
Kleine Kapelle Friedhof Rellingen, Hamburger Straße 26. 

Es wird um Anmeldung unter info@bestattungsinstitut-vieweg.de oder 04101-407970 gebeten, da die Plätze begrenzt sind.

EINTRITT FREI


30.04.2020   18:00

Schwarze Witwe bittet zum Friedhofsgeflüster

Am 30 April 2020 findet zum Zweiten mal auf dem Friedhof in Rellingen das geheimnisvolle „Friedhofsgeflüster“ statt. Wenn der Tag der Nacht weicht und der Schleier, der die Lebenden von den Toten trennt, sich langsam hebt, ist es Zeit für eine der außergewöhnlichsten Führungen, initiiert und konzipiert von der Rostocker Kunsthistorikerin Dr. Anja Kretschmer. Zwischen knochigen Bäumen und krummen Grabsteinen erwacht der Geist der Vergangenheit und die Mystik der Endlichkeit erhält Raum und Gehör. Spannende Geschichten aus dem Reich vergangener Jahrhunderte und tiefgreifende Einblicke erhält der Besucher von der Wissenschaftlerin, die an diesem Abend in die Rolle der schwarzen Witwe aus dem Jahre 1898 schlüpft. Dabei wird der Bogen von den Bestattungsbräuchen bis hin zum Aberglauben gespannt, untermauert immer wieder von ihrem persönlichen Schicksalsschlag. 

Diesmal geht es unter anderen um: Totenwache, Post-Mortem Fotografie und Angst vor dem Scheintod

Also wenn Sie diese außergewöhnliche Dame aus der Vergangenheit einmal kennenlernen wollen und darüber hinaus erfahren möchten, was Totenkronen und Leichenbitter sind und was die Taube mit dem Tod zu tun hat, sollten Sie diese einzigartige Führung nicht verpassen. Aber Vorsicht, wer einmal zu lange in ihre dunklen Augen blickt, erliegt ihrem Willen.

Eintritt: 15,-, Anmeldung und Treffpunkt: Bestattung Vieweg


11.05.2020   19:00

Larissas Vermächtnis - Seelensport zur Trauerbewältigung

2013 verschwindet Katrin Bibers Schwester Larissa spurlos auf dem Heimweg von einer Party. Kurz darauf wird klar, dass ihr damaliger Freund sie aus Eifersucht ermordet hat. Es folgt eine lange schmerzvolle Zeit für Katrin und ihre Familie. Auch viele Angehörige und Freunde sind mit der Situation vollkommen überfordert. Irgendwann fragt sich Katrin, was ihre lebenslustige Schwester in ihrer Situation wohl getan hätte. Also zieht sie ihre Sportschuhe an und beginnt, ihrer Trauer mit Bewegung zu begegnen – es wirkt! Katrin Biber erzählt, wie sie es geschafft hat, das erste Jahr nach dem Schicksalsschlag zu überstehen und wieder positiv durchs Leben zu gehen. Geleitet hat sie dabei stets das Lebensmotto ihrer Schwester: »Lebe. Lache. Liebe.«

In ihrer Lesung mischen sich Zeilen aus ihrem Buch, Erzählungen aus dem Werdegang von SeelenSport und was das Konzept so besonders macht. Außerdem gibt sie einen praktischen Einblick aus ihrem Übungsrepertoire.

Veranstaltungsort: 
Bestattungsinstitut Vieweg, Hauptstr. 26, 25462 Rellingen

Es wird um Anmeldung unter info@bestattungsinstitut-vieweg.de oder 04101-407970 gebeten, da die Plätze begrenzt sind.

Eintritt: 15,-, Nach der Lesung gibt die Autorin die Möglichkeit Fragen zu stellen oder ein Buchexemplar signieren zu lassen.